Wie werden Hormone eingesetzt?

Sexualhormon, Hormonersatzbehandlung, Stresshormon Lucas Cranach d. Ä.

Lucas Cranach d. Ä. kannte zu seiner Zeit noch keine Hormone.

Er schickte die Menschen zur Verbesserung und Verjüngung ihres Zustandes durch den "Jungbrunnen".

Aber selbst in Kenntnis der Existenz von Hormonen - eine Zuführung von Hormonen mittels eines Bades hätte natürlich auch nicht geholfen!

Heute verwenden wir Tabletten, Gels, Pflaster und gelegentlioch Injektionen - statt eines Bades im Jungbrunnen!

 

 

Wenn der Blutspiegel eines Hormons durch Krankheit oder Alter zu niedrig ist, kann dieser Mangel durch künstliche Zufuhr ausgeglichen werden.

Das bekannteste Beispiel ist die tägliche Injektion von Insulin bei Menschen mit Zuckerkrankheit. Oder die Gabe von Schilddrüsenhormon bei Menschen mit einer Unterfunktion der Schilddrüse.

Dieses Vorgehen mit Hilfe der Hormonersatztherapie (HRT) wird aber nicht nur bei den genannten beiden Krankheiten angewandt sondern auch schon seit längerer Zeit bei Frauen in der Menopause.

 

Allerdings ist es von großer Bedeutung, die Hormone nur ihrer natürlichen Form, wie sie im Körper vorkommen, und nicht in ihrer Abgewandelten einzusetzen, um keine unnötigen und unerwünschten Nebeneffekte zu bewirken. Die natürlichen bioidentischen Hormone sind dem Körper völlig vertraut und erzeugen somit auch keinerlei Nebenwirkungen, vorausgesetzt die Dosis und weitere wichtige Voraussetzungen stimmen!

 

Und noch ein weiterer wichtiger Punkt: Der Blutspiegel eines Hormons wird nur auf das Niveau angehoben, wie es natürlicherweise vorher existiert hat.

 

Und schließlich ist zu beachten, dass die Hormone auf dem Wege dem Körper zugeführt werden, auf dem sie keine Veränderungen erfahren und keine Organbelastungen verursachen.

 

Alle diese Punkte finden bei der Anwendung von Hormonen eine gebührende und strikte Beachtung.



Wir sind für Sie da

Sprechzeiten: telefonisch nach Vereinbarung

Praxis für Präventivmedizin, 

Hormonersatz

und gesundes Altern 

 

Günterstalstraße 17 / 3.OG
79102 Freiburg i. Brsg.
Telefon:+49-(0)761-70 13 55

Telefax:+49-(0)761-707 33 81

Mobil:   +49-(0)171 71 296 57

E-Mail:  hg.witsch@gmx.de

 

Im MediaPark 4d

Forumklinik für plastische und ästhetische Chirurgie

50670 Köln

Telefon:+49-(0)221-49 29 19-10

               +49-(0)761-70 13 55

Telefax:+49-(0)761-707 33 81

Mobil:   +49-(0)171 71 296 57

E-Mail:  hg.witsch@gmx.de